After the tone

Web
Mobil

„Sprechen Sie nach dem Ton“

Bildquelle: Screenshot after the tone

Mit diesem simplen Webtool können gespeicherte (englischsprachige) Anrufe angehört werden. Die gespeicherten Tonnachrichten sind Originalaufnahmen, die seit den 1990er Jahren aus einer Auswahl aus tausenden Stunden Aufnahmematerial entstanden sind.

Das Webtool wird mit der Play-Taste gestartet, mit der Stop-Taste gestoppt. Mittels „Skip“ springt man zum nächsten Anruf. Die Anordnung ist zufällig, bei jedem Browser-Refresh sind andere Tondokumente zu hören.

Erste Vorläufer von Anrufbeantwortern stammen aus dem Jahr 1898. Markttaugliche Geräte waren in Europa ab den 1950er Jahren zu erwerben, im privaten Bereich setzten sie sich aufgrund des hohen Anschaffungspreises erst ab den 1980er Jahren durch.

  • Sprachnachricht zu verstehen versuchen
  • Absicht, Sinn und Zweck der jeweiligen Nachricht ergründen
  • Veraltete Technologie mit neuer (Smartphone-Sprachmemos) vergleichen