Naturbeobachtung.at

Naturbeobachtungen bestimmen und teilen

Bildquelle: Screenshot Naturbeobachtung.at

Auf dieser von Science4you und dem Naturschutzbund initiierten Webaktion können Naturinteressierte eigene fotografierte Beobachtungen melden. Expertinnen und Experten helfen bei der Bestimmung der Arten und überprüfen die Einträge auf ihre Richtigkeit. Die Webplattform bietet:

  • Arten: Beschreibung der für die Aktion relevanten Tier- und Pflanzenarten (Tagfalter, Nachtfalter, Libellen, Käfer, Hummeln, Heuschrecken, Schwebfliegen, Netzflügler, Wanzen, Zikaden, Spinnentiere, Vögel, Säugetiere, Blütenpflanzen und Farne, Pilze, Moose, Flechten und Algen)
  • Beobachtungen: Infos zu Beobachtungen sowie Belegfotos, Karten und Mediathek
  • Aktionen: besondere und aktuelle Mitmach-Aktionen wie Säugetiere in Oberösterreich, Reptilien in der Steiermark, Amphibien in der Steiermark, Hummeln erleben, Vögel im Siedlungsraum, Kirchturmtiere, Insektenkenner, Baumschläfer

Um selbst etwas beizutragen und Teil der Beobachtungs-Community zu sein, ist eine kostenlose Registrierung notwendig.

Außer der Möglichkeit via Webbrowser Beobachtungen einzupflegen, geht dies mittels App für Android und iOS besonders komfortabel.

Neben Privatpersonen werden hier besonders auch Bildungseinrichtungen angesprochen. Als Klassenprojekt im ökologischen Kontext sind damit naturkundliche Projekte inkl. Dokumentationen umsetzbar. Darüber hinaus wird damit auch ein Beitrag zu Natur-Forschung geleistet (die Initiative ist ein unterstütztes Projekt von Österreich forscht).

  • Naturbeobachtungsprojekte initiieren und dokumentieren
  • Einen Beitrag zur Naturforschung leisten