Global Energy Monitor

Weltweite Katalogisierung und Visualisierung von fossiler und erneuerbarer Energie

Bildquelle: Screenshot Global Energy Monitor

Auf der von der gleichnamigen, in San Francisco beheimateten NGO erstellten Webplattform werden Energieprojekte weltweit katalogisiert. Dabei werden u.a. Kohleenergie (Kraftwerke, Minen), Ölförderung und Ölpipelines sowie Erdgas (Förderung, Infrastruktur und Pipelines) berücksichtigt. Ab 2022 werden erneuerbare Energieformen (Solar und Windkraft) berücksichtigt.

Mit Hilfe von interaktiven Karten können der Verlauf von energiebezogener Infrastruktur wie LNG-Verladehäfen sowie Öl- und Erdgaspipelines dargestellt und ihre geografischen wie geopolitischen Verflechtungen erkannt werden.

Visualisierung von Pipelines und Infrastruktur: Auf der interaktiven Karte „Global fossil infrastructure tracker“ sind bspw. alle Elemente fossiler Energie (inkl. der auf Eis liegenden Pipeline „North Stream 2 „) abgebildet.

Die komplett englischsprachige Webseite bietet außerdem viele Factsheets und Berichte zum Download.

  • Energieflüsse, Energieerzeugung und -verbrauch sichtbar machen
  • Abhängigkeiten bei Energietransfers visualisieren
  • Anteile erneuerbarer Energien vergleichen