Ostern

Bildquelle: Pixabay

Ostern im schulischen Kontext bietet einerseits Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit religiösen Bräuchen und Riten. In der christlichen Lehre ist der eigentliche Sinn des Osterfestes die Auferstehung von Jesu Christi und das damit verbundene Ende der Fastenzeit.

Weltliche Themensetzungen andererseits sind Wahrnehmungen der Veränderung in der Natur in der Jahreszeit Frühling sowie sprachliche und historische Themenfelder rund um Bräuche wie Ostereiersuchen oder Ostersträuße binden.

Demzufolge ist die Osterzeit nicht nur in religiösen Bildungskontexten zu sehen, sondern bietet Anknüpfungspunkte auch im Sprachenunterricht, Kunst- und Werkunterricht sowie in ökologischen und naturkundlichen Bereichen.

Themenschwerpunkte

Auf zahlreichen altersadäquaten Webplattformen finden sich thematische Schwerpunkte zum Thema Ostern. So sind auf Lexikon-Seiten wie KiwiThek und Klexikon sowie auf den Kindersuchseiten Blindekuh und Helles Köpfchen zahlreiche Verweise mit Hintergrundinfos zu Bräuchen und Basteltipps (z.B. Ostereier bemalen) zu finden.

Ganz dem Thema Ostern gewidmet ist die Seite Frohe-Ostern.net, wo neben Erklärungen und Bedeutungen auch die kalendarische Zuordnung, Osterwünsche in vielen Sprachen sowie Spiele und Ausmalbilder zum Download geboten werden.

Religiöses

Auf den religiösen Webseiten Kirche entdecken finden sich Informationen zum christlichen Osterfest. Religionen entdecken bietet Wissen zu allen großen Weltreligionen im Jahreskalender.

Malen und Zeichnen

Mit Online-Malseiten wie Kritzel Club können jahreszeitspezifische digitale Zeichnungen erstellt, heruntergeladen oder auch ausgedruckt werden. Damit sind Osterhasen, Ostereier oder Blumen umsetzbar.

Musik

Auf der Suche nach Osterliedern? Für Noten und Liedtexte kann in der Liederkiste geschmökert werden. Hier gibt es einen eigenen Themenbereich für Osterlieder.

Naturerkundung

Jahreszeitlich bedingt kommt es zu Ostern in Mitteleuropa zu einem Wiedererwachen der Natur. Daher bieten sich im Frühling diverse Projekte zur Naturerforschung und Dokumentierung an. Besonders motivierend sind dabei Mitmach-Initiativen wie Naturbeobachtung.at.

Zur intuitiven Pflanzenbestimmung mittels Smartphone sind Anwendungen wie Pl@ntNet oder Flora Incognta gut geeignet.

Augmented Reality

Ein niederschwelliges Beispiel für AR ist die App Paint an Easter egg. Dabei wird mittels Smartphone ein Osterei im virtuellen Raum platziert und bemalt.

Easter Eggs im Netz

In der Internetsprache hat sich der Ausdruck „Easter Egg“ für versteckte Besonderheiten in Webseiten, Programmen und Computerspielen etabliert. Die Google-Suche beispielsweise bietet zahlreiche unterhaltsame wie nützliche, versteckte Funktionen.

Osterwünsche

Um versteckte Osternachrichten oder -wünsche zu übermitteln, kann z.B. Mazebrite verwendet werden, wo Nachrichten in einem Labyrinth verborgen sind. Eine weitere Möglichkeit wäre noch das Verschicken einer Online-Rubbelkarte.

Tool teilen: