Krieg und Frieden

Bildquelle: Pixabay

Kriege und andere Krisen hinterlassen bei Kindern oft diffuse Ängste und Verunsicherungen. Neben stabilen Strukturen sind altersadäquate und objektive Informationen sowie das Eingehen auf Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler wichtig für die Bewältigung der Ereignisse. Kompetente Beurteilung der Flut an Informationen in – auch sozialen – Medien ist dabei ebenso wichtig wie Zeit für simples Reden Raum zu geben.

Flüchtende Menschen aus Kriegsgebieten stellen aufgrund ihrer traumatischen Erfahrungen sowie ihrer unterschiedlichen Sprache und Lebenssituation soziale Systeme vor besondere Herausforderungen.

Dabei können folgende Tools bzw. Webseiten hilfreich sein:

Verbindendes

Mit Hilfe der Anwendung Paper Planes können via Smartphone völkerverbindende, virtuelle Flugzeuge um die Welt geschickt werden.

Materialsammlungen

Das Zentrum POLIS – Politik lernen in der Schule stellt eine Zusammenschau aktueller Themen (auch zum Ukraine-Konflikt) inkl. Linktipps und Materialempfehlungen zur Verfügung.

Die bpb – Bundeszentrale für Politische Bildung in Deutschland bietet umfangreiche aktuelle Informationen zur Konfliktsituationen und aktuellen politbezogenen Themen.

Das HanisauLand – Politik für dich inkludiert kindgerechte Informationen zum Thema Politik. Ebenfalls altersadäquate Inhalte stellt die Seite mit der Maus zur Verfügung.

Auch die Webplattform Schule.at bietet eine eigene Themenseite zum Ukraine-Konflikt.

Kriegsgräuel

Mit Hilfe von AR-Anwendungen wie WDR History App können Erfahrungen sowie Kriegserlebnisse des Zweiten Weltkriegs von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen erfahrbar gemacht werden.

Sprachbarrieren

Zur sprachlichen Orientierung mit Kindern unzureichender Deutschkenntnisse eignet sich u.a. das Bildwörterbuch Babada, welches 130 Sprachen, darunter Englisch, Ukrainisch und Russisch anbietet.

Auch Übersetzungstools wie Google translate und Microsoft Translator können helfen, Sprachbarrieren zu überwinden.

Friedensbildung

Ganz dem Thema Friedensbildung widmet sich die Webplattform Whywar.at, wo neben vielen Hintergrundinformationen auch Methodentipps zu finden sind.

Das Webangebot Frieden Fragen bietet zahlreiche Informationen und Unterrichtsmittel zu Fragen zu Krieg, Frieden, Streit und Gewalt.

Kartendarstellungen

Für geografische und topografische Einordnungen und Übersichten eignen sich Landkarten-Anwendungen wie Google Maps oder Liveuamap, welche zusätzlich Informationen zu aktuellen Krisenherden implementieren.

Flightradar24 bildet via Livetracking Verkehrsströme von Flugzeugen, Marinetraffic jene von Schiffen ab und sind so ein Indikatoren für aktuelle Großkonflikte.

Geografische Orientierungen bietet außerdem der ÖBV Schulatlas. Darstellungen von politischen und militärischen Bündnissen auf Landkartengrafiken wie beim Diercke Weltatlas oder beim CRP-Politik Almanach helfen, einen visuellen Überblick zu erhalten.