Google translate

Intuitives Übersetzungstool für Texte und Bilder

Bildquelle: Screenshot Google Translate

Die sowohl webbasierte, wie auch über Smartphone-Apps zu nutzende Anwendung unterstützt folgende Funktionen:

  • Übersetzen einzelner Wörter, Sätze und längerer Texte
  • Übersetzen von Dokumenten (DOCX-, PDF-, PPTX- oder XLSX werden unterstützt)
  • Übersetzen von Webseiten
  • Bildübersetzung

Auch eigene Spracheingaben via Mikrofon können übersetzt werden; übersetzte Wörter und Texte können angehört, kopiert oder geteilt werden. Die textbasierte Übersetzung unterstützt derzeit über 100 verschiedene Sprachen, darunter auch ukrainisch und russisch. 

Google translate ist auch als App für Android und iOS erhältlich. Die Smartphone-Anwendungen bieten zusätzlich zum klassischen Übersetzen auch eine automatische Transkription via Handykamera, bei der das Smartphone über den zu übersetzenden Text gehalten wird.

Die KI zeigt bzgl. Syntax und Sprachkontexte bei längeren Texten manchmal Schwächen, eignet sich trotzdem für unkomplizierte Übersetzungen. Eine Unterrichtsidee wäre z.B. das Übersetzen kurzer Texte wie Geschichten oder Märchen, um gemeinsam Syntax-Fehler oder Grenzen der KI-Routine zu finden; eine weitere, in einer Art „stillen Post“ einen Satz in immer neuen Sprachen zu übersetzen um dann in der Ausgangssprache die Unterschiede zum Ausgangssatz herauszuarbeiten.

Videoquelle: Youtube

  • Sprachübersetzungen vielfältig bildungsbezogen nutzen
  • „Übersetzungsfehler“ und KI-Qualität überprüfen
  • Kinder nicht-deutscher Muttersprache unterstützen

2 Gedanken zu „Google translate“

Kommentare sind geschlossen.